Sie befinden sich hier: Start |Hintergründe |Ethikunterricht in Berlin |

Gemeinsamer Ethikunterricht an Oberschulen

Mit der Einführung des neuen Faches Ethik durch das Abgeordnetenhaus von Berlin am 23. März 2006 hat eine lange, emotional aufgeladene und zum Teil überhitzt geführte Debatte ihren vorläufigen Abschluss gefunden. Ab dem Schuljahr 2006/07 ist Ethik an den gesamten öffentlichen Schulen Berlins in den Jahrgangsstufen 7 bis 10 (Sekundarstufe I) ordentliches Lehrfach für alle ( § 12 Abs. 6 SchulG). Die Einführung erfolgt schrittweise, so dass im laufenden Schuljahr 2007/08 zunächst die 7. und 8. Klassen in Ethik unterrichtet werden.

An der rechtlichen Stellung des Religions- und Weltanschau-ungsunterrichts in Berlin hat sich durch die Einführung des allgemeinen Faches Ethik nichts geändert. Wie bisher verfügen die Berliner Schülerinnen und Schüler über die doppelte Wahlfreiheit, das freiwillige Zusatzangebot der verschiedenen Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften wahrzunehmen – oder sich gegen einen glaubensgebundenen Unterricht zu entscheiden.

 

Informationen zum aktuellen Stand