Sie befinden sich hier: Start |Aktivitäten |

Wahlfreiheit oder Entscheidungszwang?

Bürgerrechtsorganisation kritisiert Formulierung der Abstimmungsfrage zum Volksentscheid "Pro Reli"   mehr...

 

Volksbegehren "Pro Reli" schafft keine Wahlfreiheit in Glaubensdingen. Pressemitteilung der Humanistischen Union Berlin-Brandenburg zum Start der Unterschriftensammlung für das Volksbegehren "Pro Reli" mehr...

 

Wahlfreiheit oder Wahlzwang? Dokumentation eines Streitgesprächs. Am Donnerstag, dem 24. April 2008, stießen die Befürworter und Gegner eines gemeinsamen Ethikunterrichts erstmals aufeinander. Die Humanistische Union organisierte im Rahmen der von ihr veranstalteten Republikanischen Vesper eine Diskussionsrunde mit Befürwortern und Gegnern des Volksbegehrens "Pro... mehr...

 

"Pro Reli" kündigt Fortsetzung des Volksbegehrens an. Am 22. September 2008 will die Initiative "Pro Reli" mit der zweiten Stufe ihres Volksbegehrens zur Einführung eines Wahlpflichtunterrichts Religion beginnen. Nachdem das Berliner Abgeordnetenhaus das Vorhaben in seiner Sitzung am 29. Mai mehrheitlich abgelehnt hatte, kündigte der Verein nun an,... mehr...

 

Schul- und verfassungsrechtliche Bewertung der Kooperation zwischen Ethiklehrkräften und Vertretern von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften an Berliner Oberschulen. Stellungnahme im Auftrag der Humanistischen Union Berlin-Brandenburg, vorgelegt von Dr. jur. Kirsten Wiese dem Abgeordnetenhaus von Berlin am 10. April 2008 mehr...

 

Berliner Parlament diskutiert über Pro Reli. Am Donnerstag, den 29. Mai, wurde während der Aktuellen Stunde des Abgeordnetenhauses von Berlin über den Ethikunterricht gesprochen. Einen Tag früher veröffentlichte das Meinungsforschungsinstitut Forsa eine Umfrage, in der sich eine breite Mehrheit von 84 Prozent der Befragten für den gemeinsamen... mehr...

 

Anhörung zu Ethik- und Religionsunterricht im Berliner Schulausschuss. Am Donnerstag, den 22. Mai 2008, beschäftigte sich der Schulausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses mit dem Anliegen von Pro Reli. mehr...

 

Pro Ethik: Respekt und Verständigung. 2 Jahre gemeinsamer Ethikunterricht in Berlin. Veranstaltung des FORUMs Gemeinsames Wertefach für Berlin in Kooperation mit der GEW Berlin Dienstag, 20. Mai 2008 um 19.00 Uhr Berlin, GEW-Haus, Ahornstraße 5, 10787 Berlin-Schöneberg (Nähe Nollendorfplatz) mehr...